Unterhaltung - Spiele an der frischen Luft
Der Gordische Knoten
Das ist ein interessantes Spiel, das zur Gattung „Gemeinschaftsmacher“ gehört. Es soll aber nicht als erste Spiel in bestimmter Gruppe eingeführt werden.

Zu Beginn stellen sich die Teilnehmer kreisförmig auf, man sollte sich nicht einander berühren. Dann schließen Sie Ihre Augen und  kommen Sie mit nach vorne ausgestreckten Armen in Richtung der Kreismitte voran. Wenn Sie die Hand anderes Spielteilnehmers berühren, fassen Sie sie fest. Dann suchen Sie nächste Personen aber dabei sollte man die gegriffene Person nicht loslassen. Wenn alle sich an den Händen fassen, können Sie die Augen aufmachen. Sie sehen also, dass die Hände und Armen einen riesigen Knoten schaffen, der ebenso schwierig zu lösen als der berühmte Gordische Knoten, der durch Alexander der Große in 333 v. Chr. mit einem Schlag seines Schwertes durchgeschnitten wurde, ist.

Sie müssen keine Radikallosung verwenden und sollten Sie den Armenknoten zu entwirren versuchen. Zu diesem Zweck können Sie sich umdrehen, hinhocken, unter den Armen sowie über den Köpfen gehen, man darf jedoch die Hände der anderen Teilnehmer nicht loslassen.

Das Ergebnis dieses Spiels wird bestimmt eine Überraschung. Mit ein wenig Geduld ist es möglich, den Knoten zu entwirren. Zum Schluss stellen sich die Teilnehmer wieder in den Kreis und halten ihre Hände. Wenn die Gruppe sehr zahlreich ist, können die Teilnehmer in zwei sich durchschneidenden Kreise sich stellen.

Kommentare
Bewertung
0.00/5
Deine Bewertung
Autor
Inhalt
Privatpolitik | Powered by Actualizer & Heuristic